Unternehmen / Schweiz

Swisscom dank Sparen erfolgreich

Analyse | Die Marktführerin verliert auch im ersten Halbjahr Umsatz. Sparübungen sorgen für solide Profitabilität. Die Dividende ist sicher.

Das Marktumfeld bleibt für Schweizer Telecomanbieter ungemütlich. Dennoch versteht es Marktführerin Swisscom, im ersten Semester trotz rückläufigem Umsatz die Profitabilität leicht zu verbessern. Ein Lichtblick ist erneut Fastweb, die italienische Tochtergesellschaft. Südlich der Alpen wachsen Umsatz und Gewinn dynamisch.

Wie erwartet, bestätigt Swisscom die Jahresziele von einem Umsatz von 11,4 Mrd. Fr. und einem Betriebsgewinn (Ebitda) von mehr als 4,3 Mrd. Fr. Weiter wird Swisscom im Sinn ihres Service-public-Auftrags dieses Jahr total 2,5 Mrd. Fr. in die Schweizer Netzinfrastruktur investieren. Davon hat das Unternehmen im ersten Semester 196 Mio. Fr. für die Ersteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen ausgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare