Unternehmen / Schweiz

Swisscom wehrt sich gegen Konkurrenz aus dem Internet

Swisscom reagiert auf Gratisdienste wie WhatsApp. Ab 25. Juni können Kunden unbeschränkt telefonieren, SMS schreiben und im Web surfen. Zahlen müssen sie für mehr Geschwindigkeit.

Der Schweizer Marktführer Swisscom revolutioniert die Tarife für Handykunden und reagiert damit auf die Konkurrenz aus dem Internet. Die Kunden können künftig zeitlich unbegrenzt telefonieren, SMS schicken und mobil im Web surfen. Allerdings müssen sie für schnelle Mobilfunkverbindungen mehr zahlen. Das Angebot ist attraktiv, doch es gibt Alternativen.

Vom Preisführer zum Preisbrecher?

Ab dem 25. Juni sind die neuen Abos in fünf Varianten verfügbar, für einen monatlichen Preis von 59 bis 169 Fr. Teilweise ist auch Roaming- und Auslandstelefonie enthalten. Noch etwas günstiger wird es, wenn der Kunde zusätzlich Festnetz, Internet und Digitalfernsehen von Swisscom nutzt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.