Unternehmen / Finanz

Swissquote erwirbt 4,89% ihres Aktienkapitals

Der Online-Broker hat von Grossaktionär George Mansour eigene Aktien im Wert von 19,2 Mio. Fr. gekauft. Nach zuvor gemeldeten 6,26% hält der Jordanier noch 1,37%.

(AWP) Bei Swissquote hat ein grösserer Aktionär seine Beteiligung massgeblich abgebaut. Laut einer Beteiligungsmeldung an die Schweizer Börse hält der Jordanier George Mansour noch 1,37% an der Onlinebank, nach zuvor gemeldeten 6,26%. Gelandet sind die von Mansour veräusserten Aktien bei Swissquote selber.

Swissquote hat von Mansour ein Paket von 750’000 eigenen Aktien für einen Betrag von 19,2 Mio. Fr. erworben, bestätigte das Institut am Mittwoch gegenüber AWP. Swissquote halte damit nun 7,68% der eigenen Anteile als «Treasury Shares», erklärte CEO Marc Bürki. Dieser würde einen neuen strategischen Aktionär willkommen heissen, sollte sich eine Gelegenheit ergeben. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?