Seit ihrem Kurshoch von Mitte Juli hat die Swissquote-Aktie deutlich über 10% verloren. Das hat nichts mit dem ­Unternehmen zu tun, sondern mit ­bestimmten Marktkräften. Irgendwann erreicht der Preis während eines Kursanstiegs einfach ein Niveau, bei dem die Verkaufsanreize so hoch sind, dass ein Angebotsüberhang entsteht.

Das zuletzt noch reizvolle kurzfristige Aufwärtsmomentum kommt dann zum Erliegen, damit aber auch das Interesse der sich kurzfristige Gewinne erhoffenden Investoren. Und langfristige Absichten sind nach einer Kursverdopplung innerhalb von vier Monaten sowieso selten. In der Kursgrafik lässt sich dieser Augenblick gut beobachten. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?