Unternehmen / Finanz

MIG belastet Swissquote

Analyse | Der Gewinn der Onlinebank fällt im Halbjahr 18%. Der Neugeldzufluss hingegen konnte im Vergleich zur Vorjahresperiode gesteigert werden.

Swissquote, der grösste Onlinebroker der Schweiz, hat im ersten Halbjahr deutlich weniger verdient. Der Reingewinn fiel im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode 18% auf 11,1 Mio. Fr. Zurückgeführt wird das auf die im September vergangenen Jahres übernommene MIG-Bank, die auf den Devisenhandel spezialisiert ist und Standorte in London und Hongkong hat. Die Akquisition hat allerdings auch zur Folge, dass der Ertrag in der Berichtsperiode 17% auf 70,3 Mio. Fr. gestiegen ist. Die Mehrkosten aus der Übernahme sollen durch die einsetzenden Synergieeffekte innerhalb der nächsten zwölf Monate deutlich reduziert werden. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?