Unternehmen / Finanz

Swissquote kauft strategisch zu

Analyse | Die Onlinebank verstärkt sich mit einem Kauf in Luxemburg. Damit soll der Zugang zum europäischen Markt gesichert werden.

Swissquote will die Luxemburger Onlinebank Internaxx übernehmen – ein strategischer Schritt in doppelter Hinsicht: Vor dem Hintergrund des Brexit sichert sich der Schweizer Online-Broker mit dem Zukauf erstens den Zugang zu Europa, zweitens eröffnen sich neue Wachstumsfelder.

Bisher verfüge Swissquote in Malta über eine Depotbank in Europa, die exklusiv der Verwahrung von Fonds diene, erklärt CEO Marc Bürki im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft». In London besitzt Swissquote eine Broker-Lizenz für den europaweiten Devisenhandel. Ursprünglich hatte Swissquote mit dem Gedanken gespielt, die britische Lizenz auf weitere Bereiche zu erweitern. Die Brexit-Sorgen haben aber eine andere Lösung sicherer erscheinen lassen: Mit der Akquisition der Luxemburger Internaxx soll nun eine im europäischen Raum voll lizenzierte Bank zu Swissquote stossen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?