Unternehmen / Ausland

Tech-Konzerne glänzen in der Krise – und danach

Amazon, Alphabet & Co. begeistern mit ihren Quartalszahlen. Doch in den Kursen ist Perfektion schon eingepreist.

Die grossen Tech-Konzerne haben die Coronakrise nicht nur unbeschadet überstanden – sie gehen gestärkt daraus hervor. Das zeigen die Zahlen von Alphabet, Amazon, Apple, Facebook und Microsoft, die allesamt vergangene Woche Bilanz zum ersten Quartal gezogen haben. Die Zahlen belegen auch: In die Aktienkursen der Tech-Konzerne ist Perfektion eingepreist. Wenn die Zahlen nicht deutlich über den Erwartungen liegen, wie bei Microsoft, oder gar die Prognosen verfehlen, wie im Fall Twitter, werden die Titel abgestraft.

In der Nacht zu Freitag übertraf Amazon die Erwartungen der Analysten deutlich. Der Quartalsumsatz erhöhte sich 43% auf 108,5 Mrd. $, der Gewinn 220% auf 8,1 Mrd. Für das laufende Quartal rechnet der Internetkonzern mit einem Umsatz zwischen 110 und 116 Mrd. $ – es wäre das dritte Quartal in Folge mit einem Erlös von mehr als 100 Mrd. Und es ist das letzte, in dem Gründer und CEO Jeff Bezos dem Konzern vorsteht. Im dritten Quartal übernimmt sein Nachfolger Andy Jassy. Der Konzern bleibt im Investitionsmodus. «Die Wirtschaft beginnt sich zu öffnen – und es gibt einen grossen Bedarf an neuen Mitarbeitern», erklärte Amazon-CFO Brian Olsavsky. Investoren belohnten die Ergebnisse und die Aussagen mit höheren Kursen.

Apple profitiert von 5G

Gefragt waren auch Apple. Insbesondere die Nachfrage nach 5G-fähigen Smartphones liess den Umsatz des Unternehmens im ersten Quartal 54% nach oben schnellen auf 89,6 Mrd. $. Der Gewinn stieg auf mehr als Doppelte, auf 23,6 Mrd. $. Gut kamen mit einem Erlös von 47,9 Mrd. $ aber nicht nur die neuen iPhones an, sondern auch Mac-Computer, die seit kurzem mit einem Apple-eigenen Chip ausgerüstet sind. Der Umsatz mit Macs erreichte mit 9,1 Mrd. ein Allzeithoch, auch im Servicesektor markierte das Unternehmen mit 16,9 Mrd. einen bislang unerreichten Höchststand. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?