Unternehmen / Finanz

«Technologie ist super, aber nicht alles»

Gross oder klein – wer bietet den Kunden was? Es diskutieren Rico Albericci, Chevinvest, und Florence Schnydrig Moser, Credit Suisse.

Frau Schnydrig Moser, gibt es Situationen, in denen Sie mit dem unabhängigen Vermögensverwalter tauschen möchten?
Schnydrig Moser: Das kommt schon ab und zu vor. Ich nehme an, Herr Albericci kann schneller entscheiden, wenn es etwas zu ändern gibt.

Aber wechseln möchten Sie nicht?
Schnydrig Moser: Nein, ich arbeite seit vielen Jahren sehr gerne in einer Grossbank. Faszinierend sind die Vielseitigkeit und das umfassende, globale Know-how der Bank, dank dem wir die besten Lösungen für unsere Kunden umsetzen können. In einer Grossbank kann ich mit meinem Team auch den Finanzplatz mitgestalten, beispielsweise mit neuen Produkten oder innovativen Lösungen wie dem durchgehend digitalen und papierlosen Kontoeröffnungsprozess. Das macht’s abwechslungsreich und spannend.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare