Unternehmen / Ausland

Tesla verkauft Autos nur noch online

Der Elektroautobauer führt den Model 3 für 35'000 $ ein und senkt die Preise auf breiter Front. Zudem wird er Fahrzeuge nur noch online verkaufen.

Es ist so weit. Tesla-CEO Elon Musk löst sein Versprechen ein. Beinahe drei Jahre nach der Ankündigung eines Elektroautos für den Massenmarkt führt Tesla in den USA eine Version des Model 3 zum Preis von 35’000 $ ein.

Damit soll der Autobauer endlich den Massenmarkt erobern. Bisher war der Model 3 dafür zu teuer. Das Auto kostete in der Grundausführung etwa 44’000 $, wobei der Endpreis mit Ausstattungen typischerweise rund 60’000 $ betrug.

Die neue Variante des Model 3 hat im Vergleich zum Standardmodell eine reduzierte Reichweite von 220 Meilen, bis die Batterie aufgeladen werden muss. Es gibt auch Versionen, die länger ohne Ladekabel auskommen. Sie sind aber entsprechend teurer. Auch die Wahl einer anderen Farbe als Schwarz kostet mehr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare