Unternehmen / Schweiz

Teure Aktien für treue Aktionäre

Qualität kostet. Die besten Valoren sind und bleiben begehrt – eine Auswahl von aussichtsreichen Kaufkandidaten, wenn die Börse korrigiert.

Der Pharmazulieferer Bachem zählt zum Trio der am höchsten be­werteten Unternehmen an der Schweizer Börse. Anleger sind bereit, über sechzigmal den Jahresgewinn 2021 zu zahlen – mehr als doppelt so viel wie für den Durchschnitt. Was soll’s: Ende vergangener Woche stiegen die Titel über 10%. Die Halbjahreszahlen hatten die Markt­erwartungen klar übertroffen. Auch Tecan haben nach der Publikation des Semesterergebnisses 10% zugelegt.

Viele Aktien haben seit dem pandemiebedingten Kurseinbruch im März 50% und mehr gewonnen. Die Bewertungen sind wieder massiv gestiegen. Dabei ­rechnen die Investoren damit, dass 2021 in der Mehrheit der Fälle mindestens das Gewinnniveau von 2019 erreicht wird. Besonders «notorisch» hoch be­wertete Valoren haben mittlerweile ein Niveau ­erobert, das vielen Investoren Schwindelgefühle verursacht. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Urs Prochinig 26.08.2020 - 12:12

Warum sind die Nestlé-Aktien nicht auf der Liste der Qualitätsaktien?