Hohe Qualität und hohe Aktienbewertungen gehen Hand in Hand. «Qualität hat ihren Preis», heisst es oft, wenn es gilt, stattliche Kurse zu rechtfertigen. Doch die Qualität einer Gesellschaft respektive ihrer Aktien ist keine Konstante. So viele Facetten sie hat, so leicht kann sie sich unter dem Einfluss äusserer und innerer Faktoren verändern. Der Ruf einer Qualitätsanlage kann sich überleben oder kann Kratzer erleiden. Nicht nur hat Qualität ihren Preis, ein stolzer Preis bedingt auch Qualität.

Vor diesem Hintergrund werden zehn überdurchschnittlich hoch bewertete Unternehmen aus dem industriellen Umfeld einer Qualitätsprüfung unterzogen. In Frage kamen solche, die rund 300 Mio. Fr. oder mehr umsetzen und weder einen Turnaround durchlaufen noch übermässigen Geschäftszyklen ausgesetzt sind. Die Auswahl umfasst ABB, Belimo, Comet, Ems-Chemie, Geberit, Givaudan, Inficon, Interroll sowie Schindler und Schweiter.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?