Zum Thema: Im Hinterland von Texas bricht das Öl-Fieber aus

Texas im Blut

Ein Schweizer setzt auf den Ölboom: Der Zürcher Immobilienentwickler Richard Kunz profitiert bei seinen Projekten von der grossen Wohnungsnachfrage in Texas.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das kann Richard Kunz wohl schon bald von sich behaupten. Der Schweizer Immobilienentwickler lebt seit vier Jahren in Texas und sieht Chancen im Revival der Energiewirtschaft. Dieser Tage hat er einen Vertrag für ein Bauprojekt in der südtexanischen Ortschaft Gonzales abgeschlossen, in der sich das Öl-Fieber rasant ausbreitet. Geplant sind 250 Appartements sowie 200 Häuser mit einem Einkaufszentrum. Bei den lokalen Behörden rennt er damit offene Türen ein. Wegen des Ölbooms strömen von überall her Menschen nach Gonzales und benötigen eine Unterkunft. Allein in diesem Jahr musste das Städtchen drei Wohnwagenparks als Provisorium eröffnen, bald kommt ein vierter hinzu.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?