Märkte / Makro

Thanathorn: Thailands Antwort auf Trudeau

Er ist jung, hat Charme und verspricht eine Alternative zu den Generälen der thailändischen Junta. Der vierzigjährige Thanathorn Juangroongruangkit ist der Hoffnungsträger der Jungen.

Dieser Mann bringt frischen Wind in Thailands Politik. Thanathorn Juangroongruangkit schreckt dabei vor grossen Herausforderungen nicht zurück. Als Spitzenkandidat der Future Forward Party (Anakot Mai) geht er in den Parlamentswahlen vom 24. März auf direkten Konfrontationskurs mit Putschgeneral und Premierminister Prayuth Chan-ocha. Nachdem die Armee seit 2006 gleich zwei Mal eine gewählte Regierung aus dem Amt gejagt hat, will er zukünftig die Zahl der Soldaten halbieren und dafür sorgen, dass die Offiziere dauerhaft die Finger von der Politik lassen.

Der vierzigjährige Extremsportler hat schon einmal bewiesen, dass er unerschrocken ist. Im Alter von erst 22 Jahren übernahm er nach dem Tod seines Vaters eine führende Position in einem der grössten südostasiatischen Zulieferer der Automobilindustrie: der seiner Familie gehörenden Thai Summit Group. Sollte er in der Politik so erfolgreich sein wie im Geschäftsleben, wird TJ –  wie Thanathorn kurz genannt wird – die thailändische Gesellschaft mächtig verändern.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare