Sponsored by J.P.Morgan AM

Thema der Woche 48/2017: Die Arbeitslosenquote in der Eurozone

J.P. Morgan Asset Management

Die Arbeitsdynamik in der Eurozone verbessert sich weiter. Wie aus der aktuellen Grafik hervorgeht, ist die Arbeitslosenquote in der Region seit Juli 2015 jährlich um etwa 1% gesunken. Da immer mehr Europäer im Beschäftigungsverhältnis stehen, ist das Verbrauchervertrauen gestiegen und hat kürzlich den höchsten Stand seit 2001 erreicht. Sollte der Abwärtstrend bei der Arbeitslosigkeit anhalten, könnten wir in den nächsten 18 Monaten wieder auf das Niveau von vor der Finanzkrise zurückkehren. Dies könnte das Verbrauchervertrauen und den Konsum steigern, und somit das Wachstum in der Region weiter stärken.

Hier erfahren Sie mehr über Market Insights. »