Unternehmen / Konsum

Titlis-Bahnen mit hohem Verlust in der Wintersaison

Die Pandemie hat die Gästezahlen beim Zentralschweizer Bergbahnenbetreiber auch im Winter einbrechen lassen.

(AWP) Die Coronapandemie hat im Halbjahresergebnis der Titlis Bergbahnen tiefe Spuren hinterlassen. So gingen in der Wintersaison die Gästezahlen deutlich zurück und unter dem Strich resultierte ein hoher Reinverlust von 7,3 Mio. Fr.

Von Anfang November 2020 bis Ende April 2021 besuchten 341’515 Gäste den Titlis. Das waren rund 25% weniger als im Vorjahr und 40% weniger als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre, wie die Bergbahnbetreiberin am Montag mitteilte. Die internationalen Touristen hätten gefehlt und mit der verordneten Schliessung über die Festtage seien die umsatzstärksten Tage des Jahres weggefallen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?