Meinungen

Top-Performer

Die fünf Aktien, die ich letzten Sommer empfohlen habe, waren ein Volltreffer. Halten oder verkaufen? Ein Kommentar von FuW-Chefredaktor Jan Schwalbe.

«Die höchste Rendite mit satten 40% hat Hanesbrands gebracht.»

Vor fast genau sechs Monaten hatte ich Ihnen an dieser Stelle fünf internationale Anlagetipps gegeben, die ­Risiko bergen, ­jedoch zu den Gewinnern gehören könnten. Hier ist einerseits eine Zwischenbilanz, andererseits meine Meinung, ob Sie den Titeln die Treue halten sollten. Zur Einordnung: Der SMI (SMI 10'607.79 -1.32%) hat in dieser Zeit rund 6% zugelegt.

Die höchste Rendite (Total (FP 41.29 +1.91%) Return in Lokalwährung) mit satten 40% hat Hanesbrands (HBI 19.21 +4.12%) gebracht. Der US-Hersteller von T-Shirts und Unterwäsche hat in China einen Prozess im Zusammenhang mit der Marken­verletzung seines Brands «Champion» gewonnen, was den Kurs weiter nach oben gepusht hat. Die Titel ­haben zwar noch Potenzial, doch die Luft wird dünner und der Dollar ­tendenziell nicht stärker. Gewinn mitnehmen. In Top-Form waren auch Keyence (6861 474.84 +3.23%), die Valoren des japanischen Anbieters von Automatisierungstechnik, mit einem Plus von fast 30%. Hier würde ich dabeibleiben. Der Trend, vermehrt auch ausserhalb von China zu produzieren, wird sich fortsetzen. Dafür ist Keyence ideal positioniert.

Mit einem Plus von 20% bereiten auch Amazon (AMZN 3'000.46 +0.77%) Freude. Auch hier heisst die Devise: drinbleiben. Falls die Position bisher nur klein ist, sollte man gar aufstocken, auch wenn die Papiere im Moment nicht ganz so gefragt sind. Das wird sich ändern.

Nicht mehr ganz so überzeugt bin ich von Vodafone (VOD 124.28 -1.13%). Die Titel haben 4% gebracht, mit Wechselkursgewinn ­etwas mehr. Zwar empfehlen Analysten die britischen Telcos fast durchs Band zum Kauf, doch zukaufen würde ich nicht. Zum Schluss noch der Goldförderer Newmont Mining (+14,7%). Der Marktführer hat Luft nach oben. Investiert bleiben.

Leser-Kommentare