Unternehmen / Schweiz

SMIM-Favoriten: mehr Medtech, weniger Maschinenbau

FuW wird in der Wahl aus den dreissig grössten mittelkapitalisierten Unternehmen defensiver.

 Rekordhohe Inflation, Lieferengpässe, die Aussicht auf eine straffere Geldpolitik und die Verlangsamung des Konjunkturaufschwungs – schon im September waren die Rahmenbedingungen für die dreissig grössten mittelkapitalisierten Unternehmen herausfordernd. Denn im Index dieser Aktien, im SMIM, sind einige Zykliker vorhanden, die stark von der Konjunktur abhängen.

Beim letzten Quartalsupdate hatte sich «Finanz und Wirtschaft» mit SIG Combibloc und OC Oerlikon dennoch für zwei zyklische Werte entschieden. Prompt blieben sie in den vergangenen drei Monaten hinter dem Index zurück. Während der SMIM 3,5% einbüsste, fielen SIG 3,8%, OC Oerlikon gar 15,4%. Dank Swatch Group, Helvetia und Barry Callebaut hat die Auswahl mit –2,2% dennoch etwas besser abgeschnitten als der Index.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?