Unternehmen / Schweiz

Tops und Flops im Jahr 2018

Versicherer und kleinere Banken gewinnen. Grossbanken und Hochverschuldete verlieren.

Das Börsenjahr 2018 ist das schwächste seit 2008 gewesen. Entsprechend dem schlechten Umfeld gibt es ganz grosse Verlierer – aber wie immer auch einige Gewinner. Wer die Top-und-Flop-Listen für den breit gefassten Swiss Performance Index (SPI), den Leitindex SMI sowie den Mid-Cap-Index SMIM anschaut,  kann ein paar grosse Linien ziehen: Unter den Blue Chips gehören die Versicherer zu den Gewinnern. Swiss Life, Zurich Insurance und Swiss Re haben defensive Qualitäten bewiesen, sie sind üppig kapitalisiert und dividendenstark.

Grosse versus kleine Banken

Demgegenüber haben die grossen Banken alle grosse Kursverluste hinnehmen müssen. Selbst wenn sie ausreichend kapitalisiert erscheinen, glauben die Marktteilnehmer offenkundig nicht, dass sie in einer drohenden neuen Finanzkrise ohne grössere Schäden davonkommen – das Misstrauen ist seit der letzten Finanzkrise erhalten geblieben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

André Hotz 28.12.2018 - 21:16

Warum kann man die Tabelle von SPI und SMIM nicht zum vergrössern anklicken?
Sonst ist alles bestens

Clifford Padevit 31.12.2018 - 08:59

Grüezi – Jetzt sollte es gehen.
Grüsse, CP

André Hotz 31.12.2018 - 12:40

Super, vielen Dank und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Clifford Padevit 31.12.2018 - 12:43

Danke, Ihnen auch.