Unternehmen / Industrie

Tornos zahlt erstmals seit zehn Jahren eine Dividende

Analyse | Tornos kann die Marge deutlich erhöhen. Die Perspektiven für 2018 sind hervorragend, die Aktien allerdings nicht mehr günstig.

Der Werkzeugmaschinenbauer Tornos aus Moutier hat schwierige Jahre hinter sich, geprägt von flauen Märkten und einem anspruchsvollen internen Transformationsprozess. 2017 konnten erste Früchte geerntet werden. Dank der Kombination aus stärkerer Marktnachfrage und auf gute Resonanz stossenden neuen Maschinentypen ist der Umsatz 31% auf 179 Mio. Fr. gestiegen. Die Bestellungen haben gar 55% auf 207 Mio. Fr. zugenommen.

Die höhere Auslastung der Fabriken hat dazu geführt, dass der Betriebsgewinn (Ebit) auf 9,5 Mio. Fr. gestiegen ist – nach einem Verlust im Vorjahr von 4,1 Mio. Fr. Im Ebit eingerechnet ist allerdings ein Immobiliengewinn von 1,4 Mio. Fr. Unter dem Strich wird ein Reingewinn von 8,3 Mio. Fr. ausgewiesen, was 0.45 Fr. pro Aktie entspricht. Erstmals seit 2007 wird eine Dividende bezahlt, 15 Rp. in Form einer Ausschüttung aus der Kapitaleinlagereserve.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare