Unternehmen / Industrie

Tornos erreicht 2019 noch nicht

Analyse | Der Gewinn wird durch Rückstellungsauflösungen überzeichnet. Die Aktien des Drehmaschinenherstellers haben nur beschränkt Potenzial.

Der Drehmaschinenhersteller Tornos aus Moutier verzeichnet eine Erholung, die einen Teil des Absturzes, der schon im Spätsommer 2019 eingesetzt hatte, wettmacht (vgl. Tabelle). Damals geriet die wichtigste Abnehmerindustrie von Tornos, die Automobilindustrie, in eine Rezession.

2020 kam dann die Coronakrise dazu. Der steile Aufschwung seit Anfang 2021 hat dazu geführt, dass der Umsatz mit 84 Mio. Fr. denjenigen der Vorjahresperiode von 56 Mio. Fr. deutlich übertrifft, doch das Niveau des ersten Halbjahrs 2019 (117 Mio. Fr.) liegt noch weit ausser Griffweite.

Bereinigte Marge unter 5%

Der Betriebsgewinn ist heute mit 11,1 Mio. Fr. zwar höher als vor zwei Jahren, als er 9 Mio. Fr. betrug. Doch ist das der Auflösung von Rückstellungen im Umfang von 6,5 Mio. Fr. und einem Buchgewinn von 0,7 Mio. Fr. aus einem Immobilienverkauf zu verdanken. Ohne diese beiden Effekte beträgt das Betriebsergebnis 3,9 Mio. Fr. In der Vorjahresperiode waren Rückstellungen auf alten Lagerbeständen im Umfang von 8,1 Mio. Fr. gebildet worden (vgl. Tabelle), was damals den Verlust überzeichnet hatte. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?