Archiv

Tracker-Zertifikate überwiegen

Warrants: Stockendes Wirtschaftswachstum und tiefe Zinsen stehen im Fokus.

Leonteq Securities

Der Internationale Währungsfonds geht für das laufende Jahr von einem schwachen weltweiten Wirtschaftswachstum von 3,2% aus und hat gleichzeitig vor einer globalen Stagnation gewarnt. Angesichts dessen dürften die Zinsen weltweit weiterhin auf tiefen Niveaus verharren. Auch der Erdölpreis wird für das nächste Jahr weiterhin tief erwartet. Die Rating-Agentur Fitch hat daher zum ersten Mal seit 2004 die Bonität des grössten Erdölproduzenten Saudi-Arabien um eine Stufe auf AA– gesenkt. Die Sorten WTI und Brent notierten am Dienstagnachmittag bei 40.70 $ sowie 43.40 $ pro Fass. Diese Woche beginnt in den USA zudem die Berichtsaison. Die Investoren rechnen im Vergleich zu den letzten Jahren mit bescheidenen Ergebnissen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.