Unternehmen / Technologie

Trifork steigert sich weiter

Der Softwarehersteller legt ein gutes drittes Quartal hin und steigert Umsatz sowie Gewinn.

(AWP) Der Softwarehersteller Trifork hat sich im dritten Quartal weiter gesteigert. Sowohl Umsatz als auch Gewinn fielen markant höher aus als im Vorjahresquartal. Für das Gesamtjahr bestätigt das Unternehmen die im September angepasste Zielsetzung.

Der Umsatz nahm dritten Quartal um 41% auf 36,9 Mio. € zu, wie das Unternehmen mit Sitz in Schindellegi am Dienstag mitteilte. Organisch erhöhten sich die Erträge um rund einen Viertel.

Der bereinigte operative Gewinn auf Stufe Ebit stieg überproportional um 52% auf 2,1 Mio. € an und unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 1,8 Mio. nach 1,0 Mio. in der Vorjahresperiode.

Die Ziele für das laufende Jahr für werden im Communiqué bestätigt. Demnach wird weiterhin ein Umsatz im Bereich von 150 bis 155 Mio. € und ein Ebit zwischen 13,0 und 15,5 Mio. erwartet. Diese Zielsetzung war im September nach oben angepasst worden.

Trifork ist an der Nasdaq Copenhagen S/A kotiert. Eine eigentlich für Ende Juni geplante Zweitkotierung an der SIX wurde wegen rechtlicher Unsicherheiten bezüglich der Doppelkotierung auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.