Meinungen

Tückische Rekorde

Dass der Schweizer Markt Rückstand hat, ist kein Beinbruch. Ein Kommentar von FuW-Chefredaktor Jan Schwalbe.

« Eine klare Kaufgelegenheit.»

Im Moment werden wir von Rekordmeldungen aus dem Aktienmarkt überflutet. Der MSCI World Index ist im vergangenen Monat 7% gestiegen – und damit so deutlich wie nie in einem August seit 1986. Auch im Zwölf­monatsvergleich sind viele Märkte in Topform. Der US-Tech-Index Nasdaq 100 (Nasdaq 100 11634.348573 -1.84%) ist 60% avanciert, der breite S&P 500 (SP500 3426.92 -1.63%) mehr als 20%, die chinesischen, die ­japanischen und die deutschen Gradmesser immerhin über 10%.

Doch obschon sich der Schweizer Markt in der Krise zunächst resistent gezeigt hatte, ist die Performance des SMI (SMI 10184.36 -0.22%) sowohl im August (unverändert) als auch im ­Jahresvergleich (+3%) eher enttäuschend. Dass die Märkte weltweit boomen, hat verschiedene Gründe. Der schwache Dollar, die Ansage der Notenbanken, den Markt mit Liquidität zu versorgen und die Zinsen niedrig zu halten, bessere Unternehmensabschlüsse als erwartet und Zeichen für eine Erholung der Weltwirtschaft (vgl. Seite 21) zählen dazu.

Dass sich viele Märkte so stark entwickeln, liegt oft an einigen wenigen Titeln, die alle anderen hinter sich lassen. Nach dem Aktiensplit sind Tesla (TSLA 430.83 -2.01%) und Apple (AAPL 115.98 -2.55%) nicht zu bremsen. Auch Tech-Werte wie Microsoft (MSFT 214.22 -2.48%) und Nvidia (NVDA 539.91 -2.27%) sind klare Outperformer. Klammert man Tech-Aktien aus, wird rasch klar, dass die Performance der Indizes gar nicht so aussergewöhnlich gut ist. Das ­relativiert auch die eher bescheidene Performance des SMI.

Innerhalb des SMI stehen seit ­Anfang Jahr fünfzehn der zwanzig ­Valoren mit Kursverlusten da. Wenn es, wie jetzt, Signale gibt, dass sich sowohl die Weltwirtschaft als auch die schweizerische erholen, eröffnet das Chancen. Novartis (NOVN 78.59 -0.46%), Zurich Insurance (ZURN 313.3 1.52%) und LafargeHolcim (LHN 43.02 -0.81%) notieren 15% und mehr unter dem Stand zum Jahreswechsel. Eine klare Kaufgelegenheit.

Leser-Kommentare