Unternehmen / Schweiz 14:30 - 10.03.2017

UBS löst weiteren wichtigen Rechtsfall in den USA

Die Grundsatzvereinbarung mit der Aufsicht über die Genossenschaftsbanken schafft einen weiteren Milliarden-Rechtsstreit aus dem Weg.
NEU Per E-Mail-Abo Unternehmen folgen*
lesen sie mehr
zum Stichwort
Aktie
Wertpapier , das einen Anteil am Kapital einer Aktiengesellschaft verkörpert. Es sichert dem Eigentümer Mitgliedschaftsrechte (Stimm- und Wahlrecht an der Generalversammlung) und Vermögensrechte (Recht auf Anteil am Gewinn, Beteiligungsquote bei Kapitalerhöhungen oder am Liquidationsergebnis) zu.
Aktionär
Teilhaber einer AG bzw. Inhaber einer Aktie oder einer Mehrzahl von Aktien.
CEO
Angelsächsische Kürzel für Unternehmenschef (Chief Executive Officer), Leiter der Finanzabteilung (Chief Financial Officer), Leiter Anlagestrategie (Chief Investment Officer) sowie Leiter operatives Geschäft (Chief Operating Officer), die gemeinsam die Geschäftsleitung bilden.
Erfolgsrechnung
Im Gegensatz zur stichtagbezogenen Betrachtungsweise der Bilanz zeigt die Erfolgsrechnung den Geschäftsverlauf eines Unternehmens über einen bestimmten Zeitraum. Teil des Geschäftsberichts .
Geschäftsbericht
Enthält ausser der Bilanz und der Erfolgsrechnung Informationen über die künftige wirtschaftliche Entwicklung einer Gesellschaft, die Erfolge einzelner Geschäftszweige etc.
MBS
Mit Hypotheken hinterlegte Anleihen. Banken, die Immobilienkredite ausgeben, behalten sie nicht in der eigenen Bilanz, sondern reichen sie an eine Grossbank oder an spezialisierte Finanzinstitute weiter. MBS gehören in die Kategorie der ABS .
RMBS
Durch Hypothekarforderungen auf Wohnliegenschaften gesicherte Anleihen. Gehören zur Familie der ABS .
Risiko
In der Finanzmarkttheorie wird das Risiko einer Anlage an den Ertragsschwankungen gemessen. Risiko und Ertrag stehen theoretisch in einem direkten Zusammenhang: Je höher das eingegangene Risiko ist, desto grösser sollte längerfristig der Ertrag der entsprechenden Anlage ausfallen (vgl. Risikomanagement ).
Rückstellungen
Zulasten der Erfolgsrechnung in der Bilanz gebildete Passivposten zur Deckung künftiger Verpflichtungen oder voraussichtlicher Verluste.

Es ist eine Fussnote im Geschäftsbericht: «Die Rückstellungen für Rechtsfälle, regulatorische und ähnliche Angelegenheiten wurden im Zusammenhang mit einer Grundsatzvereinbarung mit der National Credit Union Association zur Beilegung einer RMBS-bezogenen Angelegenheit erhöht.» Dies gab UBS anlässlich der Publikation des Geschäftsberichts bekannt.

Diese Anpassung reduziert das den Aktionären zurechenbare Konzernergebnis 2016 um 102 Mio. Fr., das Ergebnis pro Aktie um 0.02 Fr. Was nach wenig klingt, ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Aufarbeitung der Rechtsfälle über missbräuchliche Praktiken beim Verkauf von Hypothekenpapieren (RMBS) in den USA vor Ausbruch der Finanzkrise.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Mehr zum Thema

10.03.2017 Schweiz

Der UBS-Bonuspool sinkt 17%

Meistgelesene Artikel

21.04.2017 Praktikus

Der Praktikus vom 22. April 2017

lock-status
21.04.2017 Meinungen

Zu viel, zu wenig