Unternehmen / Finanz

UBS erklärt sich neu

Die Ziele der Grossbank werden kaum angepasst. Doch das Wachstum soll endlich Fahrt aufnehmen – besonders in der Vermögensverwaltung.

Der Investorentag der UBS am Donnerstag hielt, was er versprach: «Keine neue Strategie, denn wir haben bereits die richtige», sagte CEO Sergio Ermotti in seiner Eröffnungspräsentation. Der Fokus liege auf der Umsetzung – mit Blick auf die nächsten drei Jahre und wie die Bank langfristig geführt werden soll.

Wie erwartet wurden die hauseigenen Ziele kaum verändert, teilweise jedoch verfeinert. Dies gab der Führung Anlass, ihre Ambitionen im Detail vorzustellen, was offensichtlich das Hauptziel des Investorentags war: «Unsere Ziele werden nicht verstanden – oder sie waren nicht gut erklärt», sagte Ermotti. Er spielte damit auf die Lücke an, die zwischen den Analystenempfehlungen – und wohl auch seiner eigenen Einschätzung zum Wert der UBS-Aktie – und dem aktuellen Kurs klafft.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare