Märkte / Makro

UBS-Konsumindikator sinkt im November

Das Konsumklima in der Schweiz hat sich im November vergleichsweise leicht eingetrübt. Die Werte der Vormonate wurden allerdings deutlich nach oben revidiert.

(AWP) Der UBS-Konsumindikator ist im November leicht gesunken. Im Vergleich zum Vormonat fiel der Indikator um 0,01 auf 1,67 Indexpunkte. Die Werte der vorangegangenen Monate wurden allerdings deutlich nach oben korrigiert: So liegt der Wert für Oktober neu bei 1,68 Punkten nach zuvor 1,54 Punkten. Die Anpassungen basierten auf einem überraschend starken Wachstum der Logiernächte im Sommer, teilt die Grossbank am Mittwoch mit.

Die Neuimmatrikulationen von Fahrzeugen lagen mit einem Plus von 1,3% leicht unter dem durchschnittlichen Niveau der letzten Monate. Im November habe der UBS-Konsumindikator mit 1,67 Punkten dennoch über dem langjährigen Schnitt gelegen und deute auf ein solides Konsumwachstum im Jahr 2018 hin. Dank einer soliden Konjunkturentwicklung dürfte der Privatkonsum trotz anziehender Inflation weiter zunehmen, heisst es.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare