Unternehmen / Finanz

UBS prescht mit der Blockchain voran

Die Grossbank will bis 2018 mit einigen Partnern die Abwicklung von Wertpapierkäufen technologisch neu aufstellen.

Alexander Trentin und Valentin Ade

Der Technologie hinter der Digitalwährung Bitcoin – die Blockchain – sagt man in der Finanzindustrie eine steile Karriere voraus. Nun macht UBS ernst. Sie will mit Partnern eine kommerzielle Anwendung entwickeln. Die Blockchain  soll zur Abwicklung von Wertpapierkäufen (Settlement) dienen. Zusammen mit Deutsche Bank, Santander und BNY Mellon sowie dem Broker ICAP will UBS bis Anfang 2018 ein System auf die Beine stellen.

Doch Hyder Jaffrey, Chef für Fintech-Innovationen bei UBS, dämpft die Erwartungen. «Das wird nicht mit einem grossen Knall kommen», erklärt er «Finanz und Wirtschaft». Um die Ziellinie 2018 zu erreichen, müsse «noch jede Menge getan» werden. Das Zieldatum könne sich noch verschieben. Im Moment wolle man schlicht das Nächstmögliche realisieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare