Unternehmen / Finanz

UBS und CS halbieren Dividende

Analyse | Die Differenz zwischen den Grossbanken und der Finma ist beigelegt. Die Zahlung der vollen Dividende ist aufgeschoben, nicht aufgehoben.

Die eine Hälfte im Mai, die andere Hälfte im vierten Quartal – wenn alles gutgegangen ist. Die Grossbanken und die Finanzmarktaufsicht (Finma) haben sich zusammengerauft und im Dividendenstreit einen Kompromiss gefunden.

Die Finma begrüsste am Freitagmorgen den von UBS und Credit Suisse angekündigten Schritt, jeweils die Hälfte der geplanten Dividendenausschüttung für das Jahr 2019 zu verschieben und erst im vierten Quartal auszuzahlen. Das verbessert die Liquidität und die Eigenmittelausstattung der Banken und erhöht somit ihre Handlungsfähigkeit bezüglich der Kreditvergabe an die Wirtschaft.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.