Unternehmen / Finanz

UBS regelt Verantwortung für CoCo-Bonds neu

Die Grossbank überträgt die Ausgabe der wandelbaren Kapitalinstrumente intern an die UBS Group Funding (Switzerland).

(AWP) Die UBS (UBSG 13.86 -0.75%) regelt die Verantwortung bei der Ausgabe von CoCo-Bonds neu. Dabei löst sie die UBS Group als Herausgeberin von Additional-Tier-1-Anleihen durch die UBS Group Funding (Switzerland) AG ab. Bis zum Abschluss der Übertragung, die für den 25. Mai 2018 geplant ist, würden die CoCo-Bonds noch durch die UBS Group garantiert, wie die Grossbank am Montag mitteilt.

Additional-Tier-1 sind Kapitalinstrumente, die in der Bilanz zwar Fremdkapital darstellen, die aber bei gewissen Ereignissen in Eigenkapital gewandelt werden und dazu dienen sollen, Verluste aufzufangen.

Die komplette Historie zu UBS finden Sie hier. »

Leser-Kommentare