Märkte / Makro

Umsatz im US-Einzelhandel steigt deutlich

Kauffreudige Konsumenten lassen den Einzelhandelsumsatz im August um 0,4% wachsen.

(Reuters) Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich im September überraschend deutlich aufgehellt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen kletterte um 2,2 auf 92,0 Punkte, wie die Universität Michigan am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit einem Anstieg auf 90,9 gerechnet. Die Konsumenten bewerteten sowohl ihre aktuelle Lage als auch ihre Aussichten für die kommenden Monate optimistischer als zuletzt. Trotz des Anstiegs lag das Barometer den Forschern zufolge auf dem drittniedrigsten Stand seit der Wahl von US-Präsident Donald Trump im November 2016.

Der private Konsum ist eine Hauptsäule der US-Konjunktur: Er trägt etwa 70% zur Wirtschaftsleistung bei. Einige Experten erwarten eine bevorstehende Konjunktureintrübung in den USA. Vor allem wegen des Handelskonflikts steht die US-Notenbank Fed deshalb vor der zweiten Zinssenkung in diesem Jahr. Fed-Chef Jerome Powell hatte jüngst die internationalen Finanzmärkte bei einem Auftritt in Zürich darauf vorbereitet. Am Mittwoch dürfte die Fed die Geldpolitik dann weiter lockern.

Leser-Kommentare