Unternehmen / Schweiz

Umschichten in günstigere SMIM-Titel

Mittelgrosse Unternehmen hatten zuletzt einen guten Lauf. Jetzt gilt es, Gewinne zu realisieren und in noch aussichtsreiche Valoren umzuschichten.

Wer auf mittelgrosse Schweizer Unternehmen gesetzt hat, ist in den letzten drei Monaten ziemlich gut gefahren. Während der Leitindex SMI und der breite SPI nur etwas mehr als 3% zugelegt haben, hat der SMI Mid (SMIM) seit Mitte Juni über 6% gewonnen. Das habe im Wesentlichen damit zu tun, «dass  die Investoren noch etwas risikofreudiger wurden», hält Martin Hüsler, Analyst bei der Zürcher Kantonalbank, fest. So haben die defensiven Schwergewichte Roche, Novartis, Nestlé oder Swisscom über die vergangenen drei Monate nicht outperformt. Generell sei der SMIM etwas zyklischer zusammengesetzt als der SMI, so Hüsler. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?