Unternehmen / Ausland

Unilever kauft Sparte von GlaxoSmithKline

Der Konsumgüterriese zahlt 3,3 Mrd. € für das asiatische Geschäft mit den Malzgetränken Horlicks und Boost des britischen Pharmakonzerns.

(AWP) Der Konsumgüterriese Unilever hat den Zuschlag für die asiatische Malzgetränke-Sparte des britischen Pharmakonzerns GlaxoSmithKline (GSK 1452.8 -0.95%) bekommen. Unilever bezahle 3,3 Mrd. € in bar und Aktien für das Geschäft mit den Getränkemarken Horlicks und Boost in Indien und über 20 anderen vorwiegend asiatischen Märkten, teilte das britisch-niederländische Unternehmen am Montag mit.

Im Rennen um die Sparte hatten Insider zuletzt schon Unilever im Vorteil gegenüber Nestlé (NESN 81.8 -1.3%) aus der Schweiz gesehen. Die Traditionsmarke Horlicks ist beliebt, obwohl der indische Markt für solche mit Milch (Milch 16.303 -0.04%) gemischten Getränke zurückgeht. Die Kunden suchen verstärkt nach Alternativen mit weniger Zucker (Zucker 0.1249 -1.26%).

Leser-Kommentare