Unternehmen / Ausland

Unilever wird rein britisch

Der Konsumgüterkonzern will nach London ziehen. Doch in den Niederlanden macht sich Widerstand breit.

Helmut Hetzel, Den Haag

Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever verändert sein Gesicht und seinen Standort. Ab dem 22. November soll die bisher und seit der Gründung des Konzerns 1929 geltende binationale Konzernstruktur aufgehoben werden. Die beiden Unilever-Aktiengesellschaften, die britische Plc und die niederländische N.V. werden zusammengefügt.

Unilever wird dann eine Aktiengesellschaft (Plc) nach britischem Recht mit Hauptsitz in London sein. Der bisherige zweite Hauptsitz des Konzerns in Rotterdam wird lediglich noch die Foodsparte beherbergen, die von der niederländischen Grossstadt aus geleitet werden soll. Zu dieser Sparte gehören Marken wie Knorr Suppen und Ben & Jerry´s Eiscreme. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare