Unternehmen / Schweiz

Unternehmen auf Einkaufstour

Es gibt viele Wege zu kritischer Unternehmensgrösse. In der Schweiz sind zahlreiche «Serienkäufer» unterwegs. Die Strategie zahlt sich meist aus.

Grosse Akquisitionen sorgen regelmässig für Schlagzeilen. Actelion und Syngenta sind nur die jüngsten Beispiele. Weniger publikumswirksam sind kleine Übernahmen. Zahlreiche Akteure aus der Schweiz handeln aber sozusagen als «Serientäter». Kleine und mittlere Gesellschaften aufzukaufen, gehört für sie zur Strategie. Richtig angepackt kann dies Erfolg bringen, auch wenn – wie im laufenden Jahr – die Transaktionspreise hoch sind.

Die Motivation, den Markt regelmässig nach Übernahmezielen abzuklopfen, gründet oft auf unzureichenden Wachstumsperspektiven aus eigener Kraft (vgl. unten). Weitere Treiber sind die Sicherung bestehender Marktpositionen, die Erschliessung neuer Länder und der Zukauf von Innovationen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare