Unternehmen / Energie

Deutscher Energieguru rät: «Macht nicht die gleichen Fehler wie wir»

Patrick Graichen, ein Vordenker der deutschen Energiewende, empfiehlt der Schweiz, aus den Irrtümern Deutschlands zu lernen. Mehr Marktwirtschaft soll es nun richten.

An der deutschen Energiewende wird noch gefeilt – dennoch fliessen jährlich Milliarden an Subventionen in Solar- und Windenergie. Hinzu kommen unerwünschte Folgen, allen voran die Renaissance der Kohleproduktion. Patrick Graichen, Direktor des deutschen Think Tank «Agora Energiewende», rät der Schweiz, nicht die Fehler Deutschlands zu wiederholen. Dazu zählt er im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft» eine jahrelange «globale Technologie-Entwicklungspolitik» für Photovoltaik.

Für die Aktionäre von Schweizer und deutschen Versorgern wie Alpiq, Eon oder RWE hat die jüngste Energiepolitik bisher vor allem eines gebracht: Drastische Kursverluste vor dem Hintergrund stark gefallener Börsenpreise für Strom. Graichen sieht Verbesserungspotenzial auf Staatsseite. «Die Schweiz sollte in der Energiepolitik nicht die gleichen Fehler wie Deutschland begehen. Wir haben etwa unsere Unternehmen zu lange im Unklaren über die künftigen Rahmenbedingungen gelassen», sagt er.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Markus Saurer 09.01.2015 - 16:56

Man merkt, dass Graichen ein “Vordenker” dieses Schlamassels war, denn er sieht die wichtigsten Punkte auch heute noch nicht. Graichen will das prinzipiell falsche System mit punktuellen Veränderungen verbessern. Aber es braucht eine Änderung des Prinzips.

Peter Wigant 09.01.2015 - 22:56
Liebe FuW, Ich teile die Meinung von Markus Saurer in einigen Punkten. Bloss frage ich mich ob Doris Leuthard fähig und willens wäre dem Rat von wirklichen Fachleuten zu folgen und nicht bloss denen zuzuhören die das sagen was sie zu hören wünscht. Der Hau-Ruck Entscheid des Bundesrates zur Stillegung der A-Werke ist ohne ‘wenn und aber’ rückgängig zu machen… Weiterlesen »