Märkte / Makro

US-Aktienmärkte brechen ein

Nach dem erfreulichen Wochenstart büssen die amerikanischen Indizes am Dienstag mehr als 3% ein und gehen nahe dem Tagestief aus dem Handel.

Auf einmal ging es schnell. Die Vorfreude vom Vortag auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen China und den USA war verschwunden, und eine teils inverse Zinskurve schürte die Angst vor einer Rezession. Zusätzlich vermiesten Sorgen um einen «harten Brexit» die Stimmung. Die Folgen waren deutlich: Der Dow Jones Index verlor am Dienstag 799 Punkte und schloss 3,1% niedriger. Der marktbreite S&P 500 gab 3,2% nach, der technologielastige Nasdaq Composite 3,8% und der Index der kleinkapitalisierten Unternehmen Russell 2000 gar 4,4%.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare