Märkte / Aktien

US-Aktienportfolio der SNB steigt auf Rekordhoch

Die Hausse an den Märkten hat auch das US-Aktienportfolio der Schweizerischen Nationalbank beflügelt. Gleichzeitig hat die SNB das US-Engagement leicht reduziert.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) stellt einen Rekord auf. Ihr US-Aktienportfolio ist mit 92,7 Mrd. $ so viel Wert wie noch nie. Das geht aus den am Freitag bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Unterlagen hervor. Um ihren Bestand an Devisenreserven zu diversifizieren, investiert die SNB Milliardenbeträge in amerikanische Aktien.

Verglichen zum Vorquartal stieg der Wert des US-Aktienportfolios 1,7%. Damit übertrifft der Wert knapp den bisherigen Rekord von Ende 2017 von 92,6 Mrd. $.

Der Wertzuwachs im zweiten Quartal liegt hinter denjenigen des marktbreiten S&P 500 (+3,8%) und des breit abgestützten Marktindex Wilshire 5000 (+3,5%) zurück. Die Aussagekraft der Wertveränderung wird aber durch Portfoliotransaktionen geschmälert.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Markus Lippe-Haberthür 05.08.2019 - 09:11

Na toll: Mit dem Porteuille die amerikanische Regierung und damit Trump unterstützen!
Wäre doch eine gut Idee, das Ami-Portefeuille aufzulösen und in den SMI, SPI und Europa zu stützen!