Märkte / Makro

US-Dienstleister erleben Wachstumsschub

Die US-Dienstleister wachsen so schnell wie seit Februar 2019 nicht mehr, der Einkaufsmanager-Index erreicht zu Jahresbeginn 58,7 Punkte.

(Reuters) Die US-Dienstleister haben ihr Wachstumstempo zu Jahresbeginn überraschend gesteigert. Der Einkaufsmanager-Index stieg im Januar auf 58,7 Punkte von 57,7 Zählern im Vormonat, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Firmenumfrage des Institute for Supply Management (ISM) hervorgeht. Dies ist der höchste Stand seit Februar 2019. Von Reuters befragte Experten hatten hingegen mit einem Rückgang auf 56,8 Zähler gerechnet. Mit dem Anstieg bewegen sich die Dienstleister nun sehr komfortabel über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Auch das Niveau von vor der Coronakrise ist damit überschritten.

«Die US-Wirtschaft bleibt per saldo auf Erholungskurs», sagte Helaba-Volkswirt Ralf Umlauf. Zu beachten sei auch die Beschäftigungskomponente des ISM-Barometers, die auf 55,2 Punkte von 48,7 stieg. «Eine Verbesserung der Arbeitsmarktlage bei dem am Freitag anstehenden Arbeitsmarktbericht ist zu erwarten.» Experten rechnen für Januar mit einem Anstieg der Stellenzahl ausserhalb der Landwirtschaft von 50’000.