Unternehmen / Ausland

US-Finanzdienstleister FIS will Worldpay für 35 Mrd. $ kaufen

Die Übernahme von Worldpay wäre der bislang grösste Deal im boomenden Markt für Zahlungsabwickler.

(Reuters) Der US-Finanzdienstleister Fidelity National Information Services (FIS) will den Zahlungsabwickler Worldpay für rund 35 Mrd. $ kaufen. Inklusive Schulden wird Worldpay in der Transaktion mit etwa 43 Mrd. $ bewertet, wie die Unternehmen am Montag mitteilten. «In unserer sich schnell wandelnden Branche kommt Grösse besondere Bedeutung zu», erklärte FIS-Vorstandschef Gary Norcross. Worldpay selbst hatte sich erst vor knapp zwei Jahren mit dem US-Kreditkartenspezialisten Vantiv in einem rund 10,6 Mrd. $ schweren Deal zusammengetan.

Der Kauf durch FIS wäre der bislang grösste Deal im boomenden Markt für Zahlungsabwickler. Dieser profitiert von der weltweiten Verlagerung der Geldströme ins Internet. Die Unternehmen wickeln mit Online-Technologie für andere Firmen den Zahlungsverkehr ab und kassieren dafür Provisionen. Erst im Januar hatte die amerikanische Fiserv den Kauf des Rivalen First Data für 22 Mrd. $ angekündigt. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?