Märkte / Makro

US-Handelsdefizit steigt auf Rekordhoch

Das Handelsdefizit der USA sinkt auch dieses Jahr bisher noch nicht und steigt im Januar auf ein Rekordhoch.

(Reuters) Das chronische Defizit in der US-Handelsbilanz ist im Januar so hoch ausgefallen wie noch nie in einem einzigen Monat. Die Importe übertrafen die Exporte um 89,7 Mrd. $, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Im Dezember waren es noch 82,0 Mrd. $.

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat das traditionell hohe Defizit immer wieder als Zeichen dafür gedeutet, dass sein Land von anderen Staaten über den Tisch gezogen werde – und deshalb Handelskonflikte angezettelt, etwa mit China.

Am enormen Handelsdefizit hat das allerdings nichts geändert: 2021 übertrafen die Importe die Exporte um mehr als 859 Mrd. $, ein Rekordniveau.