Märkte / Makro

US-Industrie drosselt Produktion

Die Industrieproduktion ist im Mai überraschend gesunken. Analysten hatten hingegen mit einem Anstieg gerechnet.

(Reuters) Die US-Industrie hat ihre Produktion im Mai überraschend gedrosselt. Sie schrumpfte um 0,1% zum Vormonat, wie die Notenbank (Fed) am Freitag in Washington mitteilte. Von Reuters befragte Volkswirte hatten mit einem Wachstum von 0,3% gerechnet. Im April hatte es noch ein Plus von 0,8% gegeben. Die gesamte Produktion – neben der Industrie werden hier auch Versorger und Bergbau berücksichtigt – wuchs mit 0,2% nur halb so stark wie erwartet.

Wegen der höchsten Inflationsrate seit mehr als 40 Jahren hat die US-Notenbank ihren Leitzins so kräftig angehoben wie seit 1994 nicht mehr. Sie beschloss am Mittwoch eine Erhöhung um 0,75 Prozentpunkte auf die neue Spanne von 1,50 bis 1,75%. Das macht Kredite für Investitionen und Konsum teurer, was wiederum den Aufschwung der weltgrössten Volkswirtschaft bremsen könnte.

Leser-Kommentare