Märkte / Makro

US-Industrie überrascht negativ

Die Produktion sinkt im Oktober deutlich. Es ist der stärkste Rückgang seit Mai 2018.

(Reuters) Die US-Industrie hat im Oktober ihre Produktion spürbar heruntergefahren. Die Betriebe stellten 0,6 % weniger her als im Vormonat, wie die Notenbank (Fed) am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten damit gerechnet, nach minus 0,5 % im September. Die gesamte Produktion – zu der auch Versorger und Bergbau beitragen – fiel im Oktober um 0,8 % und damit doppelt so stark wie erwartet. Es zudem war der stärkste Rückgang seit Mai 2018.

Die Industrie macht etwa zwölf Prozent des Bruttoinlandsproduktes der USA aus. Ihre Aussichten haben sich angesichts der schwächeren Weltkonjunktur eingetrübt. Zudem dürfte ihr der eskalierende Handelskonflikt der USA mit China zu schaffen machen.