Märkte / Makro

Stimmung der US-Konsumenten sinkt leicht

Trotz erhöhter Inflation sinkt das Barometer für die Konsumentenstimmung nur geringfügig. Ökonomen haben mit einem stärkeren Rückgang gerechnet.

(Reuters) Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich zu Jahresbeginn trotz der hohen Inflation nicht so stark eingetrübt wie befürchtet. Das Barometer für die Verbraucherlaune fiel auf 113,8 Punkte von revidiert 115,2 Zählern im Dezember, wie das Institut Conference Board am Dienstag zu seiner Umfrage mitteilte. Ökonomen hatten mit einem stärkeren Rückgang auf 111,8 Punkte gerechnet. Lieferengpässe im Zuge der Corona-Krise haben mit dazu geführt, dass die US-Inflation rasant nach oben schnellt, was an der Kaufkraft der Konsumenten nagt. Die Verbraucherpreise stiegen im Dezember um 7,0% — die höchste Jahresteuerung seit Juni 1982.