Märkte / Makro

US-Konsumentenstimmung verschlechtert sich deutlich

Aufgrund der hohen Inflation ist das Konsumklima überraschend auf den niedrigsten Stand seit Februar 2021 gesunken.

(Reuters) Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich im Juni wegen der hohen Inflation so stark eingetrübt wie seit Februar 2021 nicht mehr. Das Barometer für die Verbraucherlaune fiel auf 98,7 von revidiert 103,2 Punkten im Mai und damit stärker als erwartet, wie das Institut Conference Board am Dienstag zu seiner Umfrage mitteilte. Ökonomen hatten nur mit einem Rückgang auf 100,4 Zähler gerechnet. Die Verbraucher bewerteten die aktuelle Lage etwas skeptischer und die Aussichten deutlich pessimistischer als zuletzt.

Die Inflation in den USA war im Mai auf 8,6% geklettert – das ist der höchste Wert seit 1981. Dies schmälert die Kaufkraft der Verbraucher. Angesichts der rasant steigenden Verbraucherpreise verschärft die US-Notenbank Fed mit aggressiven Zinsschritten bereits ihren geldpolitischen Kurs, um die Teuerung zu bremsen.

Leser-Kommentare