Märkte / Aktien

US-Portfolio der SNB legt markant zu

Die Schweizerische Nationalbank hält fast 120 Mrd. $ an US-Aktien – ein Quartalsanstieg von beinahe einem Viertel. Über 12 Mrd. $ sind in Apple und Microsoft investiert.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) ist ein Wal im globalen Börsengeschehen – selbst in den USA, am weltgrössten Aktienmarkt. Einen Einblick über die US-Positionen der SNB gibt die amerikanische Börsenaufsicht SEC quartalsweise. Denn sie verlangt von Grossinvestoren Transparenz über die dort gehaltenen Aktien.

Gemäss den jüngst publizierten Daten ist der Marktwert des US-Aktienportfolios der SNB im zweiten Quartal auf 118 Mrd. $ gestiegen – das entspricht einem Plus von gut einem Viertel zum Vorquartal. So eine starke Zunahme des Gesamtwerts gab es in den vergangenen fünf Jahren nicht. Zum Vergleich: Der marktbreite S&P-500-Index ist im zweiten Quartal um 20% gestiegen. Im ersten Quartal hatte der Börsencrash durch die Unsicherheit um Corona den Marktwert des Portfolios etwas reduziert.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare