Märkte / Makro

US-Produktion schrumpft

Die weltgrösste Volkswirtschaft hat ihre Produktion überraschend gedrosselt. Die US-Firmen haben im Januar etwas weniger hergestellt als im Vormonat.

(Reuters) Die US-Firmen haben ihre Produktion zu Jahresbeginn überraschend gedrosselt. Sie stellten im Januar 0,1% weniger her als im Vormonat, wie die US-Notenbank Fed am Donnerstag mitteilte. Experten hatten dagegen mit einem Zuwachs von 0,2% gerechnet. Im Dezember hatte es noch einen Anstieg von 0,4% gegeben, der revidierten Daten zufolge aber nicht einmal halb so stark ausfiel wie zunächst ermittelt.

Zum Produzierenden Gewerbe gehören der Industriesektor, Bergbau sowie Strom- und Gasunternehmen. Die einzelnen Branchen entwickelten sich sehr unterschiedlich. Während die Bergbaubetriebe ihre Produktion um 1,0% senkten, steigerten die Versorger ihre Erzeugung um 0,6%. Die Industrieproduktion stagnierte dagegen den zweiten Monat in Folge.

Ingesamt ist die weltgrösste Volkswirtschaft derzeit gut in Schwung. Die Notenbank hat deshalb im Dezember die Zinsen erneut erhöht – auf die Spanne von 1,25 bis 1,50%. Weitere Anhebungen werden 2018 erwartet.

Leser-Kommentare