Unternehmen / Finanz

Valartis halbiert Dividende

Die Finanzgruppe weist einen höheren Verlust im Jahr 2018 aus. Besonders das Finanzergebnis stellt einen Schwachpunkt dar. Aktionäre erhalten weniger Ausschüttung.

(AWP) Die Valartis-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2018 wie angekündigt tief in den roten Zahlen abgeschlossen. Der Verlust vergrösserte sich auf 6,9 Mio. Fr. nach einem Minus von 1,8 Mio. Fr. im Jahr davor. Die Finanzgruppe hatte bereits Mitte März einen Jahresverlust zwischen 6 und 7,5 Mio. Fr. in Aussicht gestellt.

Belastet wurde das vergangene Geschäftsjahr durch ein klar ins Minus gerutschtes Finanzergebnis, aber auch durch höhere Abschreibungen und Wertberichtigungen, wie der am Dienstag publizierten Konzernrechnung zu entnehmen ist. Das operative Geschäft habe sich «im Rahmen der Erwartungen» entwickelt. Die Aktionäre sollen nun noch eine Dividende von 10 Rappen pro Aktie erhalten nach 20 Rappen im Vorjahr. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?