Unternehmen / Finanz

Valiant lässt sich vom Zinsumfeld nicht beunruhigen

Analyse | Der Retailbank gelingt es, sich im Zinsgeschäft erneut zu steigern. Trotz geplanter Sparmassnahmen steigen die Kosten.

«Unsere Fahrtrichtung stimmt», sagt CFO Serge Laville. Mit der Steigerung des Geschäftserfolgs um 2,3% im ersten Halbjahr hat Valiant auch die Erwartungen der Analysten erfüllt. Das Management prognostiziert für das laufende Jahr einen gegenüber dem Vorjahr leicht höheren Konzerngewinn.

Auf die Zinswende vorbereitet

Der Retailbank ist es gelungen, sich im Zinsgeschäft erneut zu steigern. Im Berichtszeitraum beruhten 57% ihres Geschäftsertrags auf dem Nettoerfolg des Zinsgeschäfts. Der Zinsaufwand wurde gedrittelt. Mitte Juni hat Valiant ihr zweites Covered-Bond-Programm lanciert, eine vorwiegend durch Schweizer Wohnhypotheken besicherte Anleihe mit einer Laufzeit von rund einem Jahr. Damit will sie sich die Möglichkeit wahren, sich weiterhin günstig am Schweizer Kapitalmarkt zu refinanzieren.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?