Unternehmen / Konsum

Valora machen Kurs-Delle wett

Analyse | Der Detailhändler überrascht mit den Semesterzahlen positiv. Die Aktien drängen sich aber trotz starker Kursreaktion noch nicht zum Einstieg auf.

Nach ­einer starken Kursreaktion von mehr als 4% auf die Halbjahreszahlen am Freitag stehen die Valora-Aktien wieder dort, wo sie vor dem Investorentag waren. Für eine positive Überraschung sorgte vor allem der starke Anstieg des Betriebsergebnisses (Ebit), während der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr stagnierte.

Weil die Vorjahreszahlen pro forma nach IFRS 16 angepasst und währungsbereinigt wurden, entstand bei den wichtigsten Kennzahlen eine tiefere Vergleichsbasis. Ungeachtet dessen wurden die Zahlen des Detailhändlers (Avec, Brezelkönig, Kiosk) am Markt gut aufgenommen. Analysten lobten die über Erwarten guten Ebit-Zahlen sowie die Margenentwicklung, die von einem höheren Food-Anteil im Produktmix profitierte: Die Ebit-Marge stieg um 0,3 Prozentpunkte auf 4,3%.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare