Unternehmen / Konsum

Valora strukturiert Schulden neu

Der Detailhändler hat laut einer Mitteilung ein neues Schuldscheindarlehen im Bankenmarkt platziert.

(AWP) Valora (VALN 157.20 +1.03%) hat seine Schulden neu strukturiert. So hat der Detailhändler laut Mitteilung vom Montag per Ende April 2022 ein neues Schuldscheindarlehen von 100 Mio. € mit einer fünf- und einer siebenjährigen Laufzeit im Bankenmarkt platziert. Damit würden Teile des im Januar 2023 auslaufenden Schuldscheindarlehens von 170 Mio. € frühzeitig refinanziert.

Mit der Transaktion werde die langfristige Finanzierungsstruktur verbessert, heisst es weiter. Die Nachfrage habe die Erwartungen übertroffen und deshalb sei das ursprünglich angestrebte Volumen von 75 Mio. € um 25 Mio. aufgestockt worden.

Begleitet wurde die Transaktion den Angaben zufolge von der Commerzbank (CBK 7.24 +0.22%), der DZ BANK und der Landesbank Baden-Württemberg. Der Abschluss wird per 11. Juli 2022 erwartet.

Die komplette Historie zu Valora finden Sie hier. »

Leser-Kommentare